Zu Demos

Aus einem privaten Austausch:


Danke für die Info! Zurzeit bin ich aber nicht so der Demogänger. Ich finde es sehr gut, daß Leute das tun, sehe für mich momentan aber nicht die passende Antwort auf die aktuellen Probleme, da die Demos die Politik nicht von ihrem Kurs bringen werden. Sie werden totgeschwiegen und haben keinen Effekt. Es ist leider so.


Außerdem habe ich keinen Bock auf Masken auf einer Demo gegen genau diesen Wahn. Die Masken sind ja das Symbol dieser neuen Diktatur, und wenn ich sie auf einer Demo dagegen tragen muß, dann ist diese Demo für mich im vornherein gescheitert. Da finde ich ungenehmigte Spaziergänge deutlich authentischer.


Der einzige Sinn ist sicher, neue Kontaktmöglichkeiten zu finden, wie man sich in dieser Zeit helfen kann, quasi als Grundgesetz-Gesellschaftsnetzwerk, wo man sich vielleicht mit Dienstleistungen und Produkten gegenseitig unterstützen kann diese Zeit möglichst unbeschadet zu überstehen. So wie du richtig meinst "gut für sich sorgen". Wir müssen jetzt schauen, daß wir uns retten, weil der Gesellschaft, der ist nicht mehr zu helfen.


Unter dem Aspekt geht es mir sehr gut. Sogar sehr viel besser als man den Umständen entsprechend annehmen könnte.