Wofür diese Krise gut ist

Diese Krise ist dafür da, daß die intelligenteren, herzlicheren und liebevolleren Menschen (nicht die, die das moralisch für sich beanspruchen, sondern die, die das wirklich sind), zu ihrer wahren Natur finden. Diese Natur will nicht nur im stillen Kämmerlein, geheim und ungesehen hinter verschlossenen Türchen vegetieren, sondern will sich in ihrer vollen Schönheit, Grazie und Kraft nach außen stülpen, ähnlich einer Blüte in einer kargen Umgebung.


Das ist die eigentliche Aufgabe in dieser Zeit, und nicht, irgendwelche Appelle an Leute zu machen, die aus irgendeinem Grund lieber in ihrem kümmerlichen Loch bleiben wollen. Die kann man getrost vergessen, wozu auch die ganzen Politik- und Medienschranzen zählen. Laßt doch diese armseligen Kreaturen ihren Frust selber ausbaden. Wenn sie nichts von den Menschen lernen wollen, die wirklich etwas zu sagen haben, dann ist das ihr Versagen, nicht derer, die versuchen Werte hochzuhalten.


Die natürlichen Menschen können sich entspannt zurücklehnen und ihre Art zu leben so leben, wie sie es wollen, soweit es eben geht. Natürlich gibt es Einschränkungen, aber Wasser kämpft ja auch nicht gegen Stein, sondern umfließt es locker und leicht, da, wo es noch Lücken und Raum gibt. Es bleibt auch Wasser, selbst wenn es zu einem See gestaut ist. An seiner Wesensart ändert sich dadurch nichts.


Und selbst wenn eine Impfung jetzt viele krank macht: Das, was echt ist, kann auch durch Krankheit oder Schwächung des Körpers nicht zum Verschwinden gebracht werden.



© 2021 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, Impressum, Datenschutz