Selbst die beste Gesellschaft aller Zeiten kann dir nicht helfen

"Auf immer und ewig können Sie woanders nach Wahrheit, Liebe, Intelligenz und Wohlwollen suchen, Gott und die Menschen anflehen – alles umsonst. Sie müssen bei sich selbst anfangen, mit sich selbst, das ist das unumgängliche Gesetz. Sie können nicht das Spiegelbild ändern, ohne Ihr Gesicht zu ändern. Realisieren Sie zuerst, dass die Welt nur eine Reflexion Ihrer selbst ist, und hören Sie auf, nach Fehlern an der Reflexion zu suchen. Beschäftigen Sie sich mit sich selbst, bringen Sie sich selbst in Ordnung – mental und emotional. Das Physische wird automatisch folgen. Sie reden soviel von Reformen, ökonomisch, sozial, politisch. Lassen Sie ab von den Reformen, und kümmern Sie sich um den Reformer."

- Nisargadatta Maharaj


Damit wäre das Thema der Gesellschaftlichen Aufklärung und Reform endgültig ad absurdum geführt.


Ein Gedankenexperiment: Was würde sich konkret für dich ändern, wenn die Menschen um dich intelligenter, lebensfroher, attraktiver, was auch immer sind, als sie es momentan nun mal leider zeigen? Richtig: Goar nix würd' si' füa di' ändern!


Wer nicht selber schaut, daß er seine Unklarheiten und Problemstellungen bereinigt, der wird sie auch nicht von der positivsten, nettesten, liebevollsten, menschlichsten Umgebung abgenommen bekommen, weil damit nicht die Ursache tangiert wird.


Oder was ist mit all den Kindern, die durch Montessori oder Waldorf angeblich besser, alternativer, lebens- und praxisnaher unterrichtet wurden? Wo sind da nun denn die neuen Innovationen aus diesen angeblich bewußter erzogenen Wesen entstanden? Richtig: Nirgendswo. Weil Menschen durch keine Erziehung dahin gebracht werden können, sich selber entscheidende Fragen zu stellen.


Wenn nicht an der Quelle, bei einem selber, dieser Impuls da ist, ist jeder andere Lösungsansatz zum Scheitern verurteilt. Denn nur bei einem selber läuft alles zusammen, jedes Problem, wie auch jede Lösung, nicht irgendwo "da draußen", was und wo auch immer das sein soll.