Durch den Sturm

Alex Olivari hat hier wieder einen Nerv, oder besser gesagt, das Herz, getroffen.



Zum Mitsingen:


Wer trocknet deine Tränen, wenn dich niemand mehr versteht?

Wer heilt deine Wunden, wenn du jeden Tag über Scherben gehst?

Wo sind deine Freunde, hast du sie all' verloren?

Oder werden dir wahre Brüder und Schwestern in der Not geboren?

Siehst du es nicht? Am Ende des Tunnels ein Licht.


Komm mit! Wir gehen gemeinsam durch den Sturm!

Über Brücken, die brennen,

und über Mauern, die uns trennen!

Komm mit! Wir gehen gemeinsam durch den Sturm!

Es ist so gut, daß wir uns haben,

und wir sind von guten Mächten getragen!


Die besten ihres Landes, wurden stets zum Gespött gemacht.

Getreten, bespuckt und gekreuzigt, auferstanden am dritten Tag.

Wenn Verblendete und Heuchler das Recht gepachtet haben,

woher nimmst du die Kraft und den Mut, immer wieder die Wahrheit zu sagen?

Zweifle nicht. Der Gipfel ist schon in Sicht.


Komm mit! Wir gehen gemeinsam durch den Sturm!

Über Brücken, die brennen,

und über Mauern, die uns trennen!

Komm mit! Wir gehen gemeinsam durch den Sturm!

Es ist so gut, daß wir uns haben,

und wir sind von guten Mächten getragen!


Eine Wand aus dunklen Wolken, kommt bedrohlich auf uns zu,

es ist kalt und wir frieren, doch wir verlieren nicht den Mut,

ein Heer aus Dämonen, greift nach dem was heilig ist,

doch wir weichen nicht!


Komm mit! Wir gehen gemeinsam durch den Sturm!

Über Brücken, die brennen,

und über Mauern, die uns trennen!

Komm mit! Wir gehen gemeinsam durch den Sturm!

Es ist so gut, daß wir uns haben,

und wir sind von guten Mächten getragen!


© 2021 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, Impressum, Datenschutz