Die Situation hier bleibt gefährlich

Nachdem ich jetzt doch überrascht zu sehen war, daß einige Fitneßstudios ihren Außenbereich, und auch einige Einkaufszentren wieder offen hatten, stellte sich für mich die Frage, wie die Situation hier wohl weitergehen wird, denn offensichtlich geht es ja wieder leicht bergauf, und diesen Frühling und Sommer gibt es wohl wieder ein paar mehr Lebensmöglichkeiten.

Auf der einen Seite freute es mich zu sehen, daß hier wieder etwas Leben reinkommt, auf der anderen Seite ist aber auch klar, daß das nichts weiter als ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, denn die Masken sind sowieso weiterhin zu tragen, und letztlich sorgt es nur dafür, daß die Menschen noch mehr ihrem Regime in die Hände fallen, denn sie haben auch „mal bißchen was Nettes getan“, „auch mal was erlaubt“. Das halte ich für brandgefährlich.

Denn weiterhin besteht die Gefahr einer Ompfung, die sicher nicht optional bleiben wird, sondern es ist nur noch eine Frage der Zeit, was vielleicht noch ein paar Monate dauern kann, wann der Druck für den Einzelnen in dieser Frage noch stärker werden wird. Denn wenn viele Menschen jetzt schon regelrecht neurotisch reagieren, wenn keine Maske getragen wird, dann will ich gar nicht wissen, wenn irgendwann herauskommt, daß mein Ompfpass leer ist, ich das „nicht für nötig halte“, und mir dann „zu meiner und unser aller Sicherheit und Wohlergehen“ wehgetan wird, sei es finanziell oder berufstechnisch oder sozial.

Ich halte es für falsch, sich jetzt in einer falschen Sicherheit zu wiegen, daß alles wieder Ok wird. Hier in dieser derzeitigen poltischen Phase ist jede angeblich mehr geduldete „Freiheit“ etwas, daß einen erst recht aufhorchen lassen sollte, denn damit werden schon die nächsten „Maßnahmen“ und „Einschränkungen“ vorbereitet und das Volk wird diese umso mehr bereitwillig eingehen, da diese dann eher akzeptiert werden.

© 2021 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, Impressum, Datenschutz