Das Leben will nichts Böses



Anmerkung nach dem sofort eine Negativstimme und Abonnentenverlust auf Telegram nach dem letzten Video einsetzte: Ich habe hier einen wichtigen Punkt getroffen, der die Bequemlichkeit vieler erschüttert - Die Dinge aus der Sicht des Einzelnen sehen, nicht von außen her - Das Leben will nichts Böses, sondern uns jetzt schütteln und rütteln in dem es uns dazu auffordert, über unsere Gemütlichkeit und Bequemlichkeit hinauszugehen - Wer diese Lehre annimmt und ins Handeln kommt merkt eines garantiert: Er wird nur positive Erfahrungen machen - Ein Arbeitsloser, der anfängt zu arbeiten wird das Schmarotzergefühl verlieren zugunsten eines millionenmal erfüllenderen Gefühls der Verbundenheit mit einem Gemeinwesen und einem Land; er kann sein Leben wirklich selbstbestimmt gestalten und aufbauen - Diese Maßnahmen sind daher perfekt, da sie das Beste in uns herauskitzeln wollen