Das Ende der Scheinlösungen - Die echte Lösung ist nur in mir

So eben auf Report24.news gefunden:


Gesetzesentwurf fix: Ampel-Parteien verlängern Zwangsmaßnahmen bis März 2022


Dort vor allem die Passage:


Massive Strafen für Impfpass-Fälscher und „nicht legitime negative Testergebnisse“


Dort heißt es nämlich:


„Wer die Herstellung eines unrichtigen Impfausweises vorbereitet, indem er in einem Blankett-Impfausweis eine nicht durchgeführte Schutzimpfung dokumentiert oder einen auf derartige Weise ergänzten Blankett-Impfausweis sich oder einem anderen verschafft, feilhält, verwahrt, einem anderen überlässt oder einzuführen oder auszuführen unternimmt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“


Ich habe mich eh schon gewundert, wie manche schon meinten, sich locker und leicht dieses Problems entledigen zu können, indem sie sich so einen Nachweis sichern ohne die Injektion bekommen zu müssen. Deswegen eingebuchtet zu werden ist durchaus sehr abschreckend, womit dieses System jetzt die nächste Eskalationsstufe hochschaltet.


*


Auch die vermeintliche Lösung "Auswandern" entpuppt sich als Luftnummer, die auch schon zu schön um wahr zu sein wirkte:


Dänemark kippt um: Rückkehr zum NoCovid-Zwangsregime


*


Ich halte es für keinen Zufall, daß jetzt gerade zwei dieser Schlupflöcher zusammenbrechen. Eine Gefängnisstrafe würde ich nämlich nicht riskieren wollen und aufwendiges Auswandern in ein noch freies, aber fremdes Land, was jederzeit ebenso umkippen kann, lohnt sich nicht wirklich. Im Hinterkopf hatte ich die Möglichkeiten durchaus auch auf dem Zettel "für den Fall der Fälle, falls alle Dämme brechen". Daß die sich nun als nicht gangbar darstellen, ist in Wahrheit aber gar nicht so schlecht, denn damit endet das Schielen auf diese Scheinlösungen, mit der ich gemeint habe, mich irgendwie durchmogeln zu können.


Wer nämlich meint, der einzige Sinn hier wäre, nur sich und seinen Arsch zu retten, seinen Vorteil abzugreifen oder seinen Lebensstandard zu bewahren, der hat etwas grundsätzlich nicht kapiert. Es ist sicher nicht falsch das auch zu verfolgen, aber es geht nicht nur darum. Es geht um weit Wichtigeres, um die Frage: Bin ich der, der ich bin? Genau hier, nicht erst in Sicherheit, im Ausland?


*



Aus einem Kommentar:


Du bist mir viel zu resignativ/zurückhaltend....Kopf hoch und kämpfen! Wir kämpfen für die Freiheit und für die Wahrheit!


Was heißt in Scheinlösungen "fliehen", es ist ein Recht, vor zum Himmel schreiender Ungerechtigkeit zu fliehen! Es ist richtig, vor Gefangenschaft und Zwang zu fliehen!


Antwort:


Hallo SuperExtreme! Das habe ich auch nicht gemeint. Wenn es möglich und sinnvoll ist, würde ich das auch tun. Es ist eher so, daß ich es für einen Irrtum halte, daß das wirklich eine Antwort wäre auf die derzeitige Situation, die uns hier fordert. Ich finde es für einen selber tausendmal profitabler, hier und heute diesen Lügen und Verbrechen mit Wahrhaftigkeit, Stärke und Stolz entgegenzutreten. Das läßt mich sehr gut fühlen und ich komme dann nicht mal eine Sekunde auf die Idee, abzuhauen. In dem Moment ist es auch kein Kampf, sondern eher ein Strahlen. Wieso sollte Licht vor Dunkelheit fliehen? Es ist die Dunkelheit, die sich dann in ihre Ritzen verzieht.


- 08.11.2021