AfD: Wahlprogramm am Leben vorbei



Soeben einen AfD-Wahlflyer aus meinem Postkasten überflogen: In keinem einzigen Satz wird wirklich klar Stellung bezogen, was die letzten anderthalb Jahre hier an Wahnsinn dem Bürger zugemutet wurde! Die Überwältigung durch Zwangsverordnungen, Pflichten und Androhungen des Staates sind für sie kein Thema. Hat das überhaupt stattgefunden?, könnte man denken, wenn man so ein Flyer sieht.


Ein größeres Armutszeugnis kannst du nicht von dir geben. Die akuten Sorgen der Bürger werden nicht einmal ansatzweise wahrgenommen. Stattdessen wiederholt man das alte Parteiprogramm, das angesichts der letzten Monate keine wirkliche Aktualität mehr besitzt, wie aus einem Traumland wirkt. Man könnte denken, sie sitzen alle hinter Betonmauern und hätten gar nicht mitbekommen, was hier vor sich gefallen ist und meinen es ginge noch um sichere Grenzen oder Förderung der Familie.


Sicher, die illegale Masseneinwanderung ist ein Problem, aber das rückt mir gerade nicht so auf die Pelle, wie dieses gemeingefährliche, willkürlich durchregierende Regime, daß auch die Kinder, wenn wir schon bei Familie sind, massivst mißhandelt und fürs Leben unwiederrufbar traumatisiert. Da ist es mir ehrlich gesagt recht unwichtig, ob neben mir jetzt noch Kulturfremde sind. Hier geht es gerade für die Deutschen um eine ganz andere Notsituation, was die AfD aber nicht mitbekommen hat, weil sie rückwärtsgewandt und verkrustet sind, in der Vergangenheit hängen und so mit dem aktuellen Geschehen keinen wirklichen Kontakt haben.


Das ganze Land ist die letzten Monaten völlig umgeworfen worden, wir erleben die stärkste politische Krise der letzten 75 Jahre und die AfD hat dazu kein klares Statement? Pennen die? Leben die hinter dem Mond? Leben die überhaupt, oder sind das schon Leichen, die einfach nur ihr altes Verstandesschema herunterspulen, weil sie nur das kennen, vor allem Neuen Angst haben?


Ich muß natürlich klarstellen: Ich brauche die nicht, daß die für mich den Finger krumm machen. Nicht, daß das falsch verstanden wird. Ich brauche auch nicht "Die Basis" oder sonst wen. Für mich und meinen Alltag spielt es ohnehin keine Rolle, wer da wo sitzt (wo es übrigens sowieso nur ein Pseudoparlament ist, was ja in den neuerlichen, grundgesetzwidrigen Ministerkonferenzen sowieso übergangen wird). So gesehen kann ich den Flyer getrost loswerden, irgendwann vielleicht dann einen Wahlzettel kurz in einen Postkasten stecken und dieses ganze Theater seinen Gang gehen lassen.


(Wenn ich aber einen Slogan mitbekomme wie "Kinder wieder lachen sehen", dann weiß ich ohne nachzudenken, was mich gerade weit mehr anspricht)