Präsenz und Zeit

Was für ein Unterschied! Früher hat es mir Sorgen bereitet, daß schon wieder ein Jahr vorbeigeflogen ist. Ich hatte das Gefühl, mein Leben zieht zu schnell an mir vorbei, ich würde soviel verpassen.


Heute zeigt sich: Nur solange keine Präsenz da ist, kann das so empfunden werden, denn sie ist die Achse jeglicher Erfahrung von Zeit. Zeit selber ist nichts Reales, es ist nur die Bewegung und Veränderung von Dingen z. B. von den Zeigern einer Uhr. An sich ist Zeit nur eine Vorstellung. Genau wie diese ganzen Jahreszahlen, z. B. 2020. Was soll das heißen? Klar, es hat natürlich einen praktischen Nutzen in der menschlichen Gemeinschaft zum Vereinbaren von Terminen usw. aber für das eigene Leben, hat das wirklich einen Wert?


Wer wirklich präsent ist, in seinem Leben ankommt bzw. da einfach ist, der wird nie wieder sowas erleben, wie ein der Zeit hinterherlaufen. Da wo er ist, ist er, das, was er tut, tut er, und ist damit vollends ausgefüllt.

© 2020 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, Impressum