Ein paar Fragen zum (angeblich menschengemachten) Klimawandel

Gunnar Kaiser hierzu an Harald Lesch:

 

Wie kann es sein, daß die CO2-Konzentration in der Atmosphäre in der Erdgeschichte schon um ein Vielfaches höher war als heute, dabei die Temperatur jedoch in etwa so war wie heute, oder aber die Temperatur viel höher war, die CO2-Konzentration jedoch so wie heute?

Ist es so, weil der CO2-Ausstoß nichts, aber auch gar nichts mit Temperaturveränderungen zu tun hat?

 

Wieso wird dann entgegen dieses Fakts ein ganze Volkswirtschaft jahrelang malträtiert, indem sie sich sagt, sie soll kein CO2 mehr ausstoßen, um eine Erwärmung zu verhindern? 

Anhand folgender Grafik ist doch deutlich zu sehen, daß Temperatur und CO2-Gehalt in keinem Zusammenhang stehen:

Geological Timescale: Concentration of CO₂ and Temperature Fluctuations

co2 und temperatur 2.jpg